TIMOCOM


TimoCom_Logo

TimoCom - Wir bringen Fracht und Laderaum zusammen!


Wie so viele Erfolgsgeschichten, fängt auch diese mit einer fehlenden Lösung an. Im April 1997 suchte der Spediteur Jens Thiermann nach einer europaweiten Vergabeplattform für Transportaufträge. Doch was er fand, entsprach einfach
nicht seinen Anforderungen. Er kam zu dem Schluss: Das machen wir jetzt selbst! So wurde
die TimoCom Soft- und Hardware GmbH gegründet und man begann nach Feierabend und
am Wochenende mit der Entwicklung einer eigenen Fracht- und Laderaumbörse.


Aus dem mutigen Startup ist heute einer der erfolgreichsten mittelständischen IT-Spezialisten
für die europäische Transport- und Logistikbranche geworden. Das Unternehmen betreibt mit TimoCom die größte Transportplattform Europas, auf der täglich bis zu einer halben Million internationale Fracht- und Laderaumangebote eingestellt werden. Die Plattform ist ein Logistiknetzwerk aus über 36.000 geprüften Unternehmen.


Durch die Spezialisierung und Internationalität des IT-Unternehmens arbeiten in der Firmen-
zentrale in Erkrath, nahe Düsseldorf, sowie den Repräsentanzen in Polen, Tschechien und Ungarn heute über 400 Mitarbeiter aus 24 Nationen. Die Unternehmensführung teilt sich der Gründer mit seinem Sohn Tim Thiermann. So verbinden sich in der Führungsspitze langjährige Erfahrung und neue Perspektiven.


„Wir sind absolut überzeugt von dem praxisorientierten Projekt Fit@Logistics, weil sowohl die angehenden Spediteure, aber auch wir als größte Transportplattform Europas davon profitieren“, so Marcel Frings, TimoCom Chief Representative. „Während für die Berufsschüler die realistische Simulation eines Speditionsalltags mithilfe von IT-Anwendungen im Vordergrund steht, schätzen wir vor allem das hautnahe Feedback. Durch diese Workshops gewinnen wir Informationen über Wünsche und Verbesserungsvorschläge. Das ermöglicht neue Perspektiven und schafft die Voraussetzung dafür, schon heute die Vorbereitungen treffen zu können, um den Bedürfnissen der Nutzer von morgen gezielter gerecht zu werden.“