Fit@Logistics in Dresden am 04./05.10.2006


Dresden 04.10.2006

Das Berufsschulzentrum für Wirtschaft III in Dresden wurde in den Jahren 1991 bis 1997 komplett renoviert und modernisiert, bietet heute neben Fachoberschule, Berufsfachschule und Berufsschule überwiegend wirtschaftsorientierte Ausbildungseinrichtungen an.


Die Logistikwirtschaft hat sich zur drittgrößten Wirtschaftsbranche in Deutschland entwickelt. Entsprechend der wirtschaftlichen Bedeutung ist das BSZ für Wirtschaft III in Dresden, neben Leipzig und Rodewisch die größte Berufsschule in Sachsen mit mehr als 150 angehenden Speditionskaufleuten.


Dresden 04.10.2006

Dass die Fördermaßnahme Fit@Logistics das richtige Sponsoring zur richtigen Zeit ist, bestätigte sich auch hier in Dresden am Beruflichen Schulzentrum.


Die Präsentation der Sponsorenprodukte am 04. und 05.10.2006 begeisterte Azubis und Berufsschullehrer gleichermaßen. Für die Teilnehmer des BSZ in Dresden war es das erste Mal überhaupt, moderne und praxisbewährte IT-Lösungen für die Speditionswirtschaft live kennen zu lernen.


Fehlende Internetzugänge in den Klassenräumen erschweren eine praxisnahe Ausbildung. Für die notwendige Ausstattung von W-LAN und mobilen Laptop-Stationen fehlen die finanziellen Mitteln.